Donnerstag, 21. Juli 2016

Die Anleitung für die Babykarte

Heute kommt, wie versprochen, die Anleitung für eine Karte mit einem Kinderwagen.


 Außer einer Schere und Kleber, brauchst du folgende (fettgedruckte) Dinge:

Einen Motivstanzer mit einem gewellten Kreis oder, falls eine Stanzmaschine vorhanden ist, eine entsprechende Stanzschablone. Die Größe spielt im Prinzip keine Rolle, achte einfach darauf, dass der Kreis auf deinen Kartenrohling passt.

Für die Räder habe ich mit Motivstanzern Kreise ausgestanzt. Du kannst aber auch, einfach ein Geldstück als Schablone verwenden und Kreise ausschneiden. Je nachdem was du gerade da hast, brauchst du entweder Motivstanzer oder Geldstücke. Hier sollte die Größe dem späteren Kinderwagen angepasst sein, also auf keinen Fall größer als der gewellte Kreis.

Abstandklebepads sind nicht unbedingt notwendig. Ich baue gerne einen 3D Effekt ein und werde später die Räder des Kinderwagens damit ankleben, allerdings würde normaler Flüssigkleber auch ausreichen, dann nur eben ohne 3D Effekt.

  
Papier in der Farbe deiner Wahl. Da ich schon weiß, dass das ein oder andere Mädchen demnächst das Licht der Welt erblicken wird, habe ich mich für Papier in verschiedenen Rosatönen entschieden und den Kartenrohling dazu passend gewählt.

Zum Verzieren habe ich Sticker verwendet. Mit Hilfe einer Prickelnadel, lassen diese sich leichter platzieren. 
Du kannst deinen Kinderwagen natürlich mit anderen Dingen verzieren oder ihn auch einfach bemalen. Je nachdem wozu du Lust hast oder was gerade da ist...

Nun kann es losgehen:
Zunächst einmal wird gestanzt. Pro Kinderwagen brauchst du einen gewellten Kreis. Ich weiß, wenn ich anfange, meistens noch nicht genau, wie es am Ende aussehen soll. Deshalb habe ich verschiedene Größen, erst einmal auf dem Kartenrohling hin und hergeschoben, bis ich mich schließlich für einen Kreis entschieden habe.

Diesen habe ich dann in der Mitte geknickt und auf dem Knick durchge- schnitten, so dass man nun zwei halbe Kreise hat.

Auf dem geraden Rand, habe ich eine Zierstickerlinie geklebt. Dabei ist ein bißchen Feinmotorik und Konzentration gefragt aber ich finde, das es sich lohnt.

Die beiden Halbkreise werden anschließend so, wie auf dem Bild zusammengeklebt. Achte dabei darauf, dass die Ränder bündig übereinander liegen, damit es sauber verabreitet ist.
Anschließend kann der Kinderwagen noch verziert werden. Ich habe dazu sehr kleine Ziersticker verwendet. Teilweise jene kleinen Punkte, die übrig bleiben wenn man Bordüren verwendet und teilweise Stickerbögen, die extra für solche Miniklebearbeiten hergestellt werden.


Da es sehr schwierig ist, diese Größe mit der Hand zu verarbeiten, benutze ich eine Prickelnadel. Ich nehme die Sticker mit der Nadel vom Bogen auf und kann sie mit ihrer Hilfe auch recht einfach exakt platzieren.

Das kann dann so wie auf dem Bild aussehen. 
Am Ende dieses Artikels findest du Links für weitere Gestaltungsbeispiele.


Nun fehlen nur noch die Räder. Zu diesem Zweck habe ich verschiedene Kreise ausgestanzt. Ich war mir etwas unsicher welche Größe mir am besten gefällt und habe mal wieder etwas herum probiert.

Insgesamt brauchst du 4 Kreise, zwei etwas größere (in meinem Fall hab ich sie aus weißem Papier hergestellt) und zwei etwas kleinere Kreise für das Radinnere (die habe ich aus rosafarbenen Tonpapier hergestellt). 
Den kleineren Kreis klebst, du in die Mitte des größeren Kreises.



Die eigentliche Kartengestaltung beginnt jetzt. Da der Kartenrohling zartrosa ist, verwende ich ein Tonpapier in einem dunkleren Farbton. Daraus schneide ich ein Rechteck dessen Maße der Karte angepasst sind. Das heißt etwas kleiner als die eigentliche Fläche, die es zu gestalten gilt.
Dieses Rechteck umrande ich mit Zierstickerlinien.
Anschließend klebe ich dieses Rechteck auf die Karte und achte dabei darauf, dass auf allen vier Seiten der Abstand zum Kartenrand ungefähr gleich ist.
Damit ist der Hintergrund soweit fertig und der Kinderwagen kann platziert werden.
In diesem Fall habe ich mich für die Mitte entschieden. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du dir über die Links am Ende des Artikels weitere Beispiele ansehen.
Ganz egal wo du den Wagen auf deiner Karte positionierst, denk bitte daran, das die Räder noch fehlen und der Wagen deshalb noch ein wenig Platz im unteren Bereich benötigt.
Ich habe die Räder mit Abstandklebepads angeklebt. Wie ich oben schon erwähnt habe, kannst du aber auch ganz normalen Kleber dafür benutzen.

Klebe die Räder unterhalb des Wagens so, dass sie jeweils den gleichen Abstand zum äußersten Punkt des Wagens haben. 
An dieser Stelle ist der Kinderwagen fertig und ich überlasse die Fertigstellung der Karte deiner Kreativität und wünsche dir viel Spaß dabei!

Weitere Anregungen und Gestaltungsbeispiele, für Karten mit dieser Technik, findest du in den Artikeln "Fröhliches Schaffen!" und "Babykarten"







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hab lieben Dank für deinen Kommentar!

Viele liebe Grüße
Tanja