Welcome

Herzlich Willkommen auf meinem Blog!
Ich freue mich sehr darüber,
das du den Weg zu mir gefunden hast.
Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 5. Januar 2017

Viel Glück!

Die ersten Karten für dieses Jahr sind fertig. 

Keine Minute zu früh ;)...


Morgen gehen schon zwei davon auf die Reise. Komplett oldschool auf dem Postweg.
Ich kann mir nicht helfen, über eine Email (die, sofern sie persönlicher Natur ist, mich natürlich auch erfreut) freut man sich nur halb so sehr, wie über einen Umschlag, den man aus dem Briefkasten fischt. Oder liegt das an mir?

Natürlich vorrausgesetzt der Umschag enthält etwas anderes als Rechnungen oder Werbung...

Für alle, die auch gerne Mal eine Portion Glück verschicken wollen, gibt es jetzt eine kleine Anleitung dafür...


Du brauchst also folgendes:

Einen oder mehrere Motivstanzer "Herz" 
Papier in verschiedenen Grüntönen
Weißes Papier 
Stickerlinien (reine Zierde, also ein Kann, kein Muss)
Einen Kartenrohling in grün
Kleber
Schere

Soviel zur Karte selbst. Wenn du sie tatsächlich verschicken möchtest, fehlt dir jetzt nur noch:

ein Umschlag,
eine Briefmarke (entsprechend der letzten Portoerhöhung der Post)
und eine Person, die deiner Meinung nach eine Portion Glück verdient hat und von der du im Idealfall eine Adresse hast.

So, jetzt kann es losgehen.
Zuerst stanzt du Herzen aus. Du brauchst für ein Kleeblatt 4 Stück in der gleichen Größe und wenn du sie, so wie ich gestalten möchtest, brauchst du je 4 Stück in 3 Größen (klein, mittel, groß).

Wie auf dem Foto klebst du die Herzen der Größe nach übereinander. Das Ganze wiederholst du viermal.

Aus dem weißen Papier schneidest du ein Rechteck zurecht. Dieses sollte an jeder Seite 0,5cm kleiner sein als die Vorderseite des Kartenrohnlings, den du benutzen möchtest.

Jetzt kannst du dieses Rechteck noch mit Stickerlinien umranden, bevor du es mittig auf die Vorderseite deines Kartenrohlings klebst.

Auf einem Stück grünen Papier werden die fertigen Blätter (Herzen) zu einem Kleeblatt geklebt. So wie auf dem Foto.
Anschließend wird das Kleeblatt ausgeschnitten. 

Auf diese Weise lassen sich Kleeblätter in verschiedenen Größen und Kombinationen herstellen.

Nun klebst du das Kleeblatt (oder auch mehrere) auf deine vorbereitete Karte und versiehst sie noch mit einem Schriftzug.
Diesen kannst du schreiben, kleben, stanzen, stempeln, drucken... Naja, was du eben bevorzugst.


Jetzt ist die Karte schon mal fertig. Vielleicht kennst du ja auch jemanden der sie verdient hat...


Ich wünsche dir viel Spaß beim Basteln und Verschicken!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hab lieben Dank für deinen Kommentar!

Viele liebe Grüße
Tanja